Schuljahr 2014/15

Schulfest an der GMS Riedenburg

 

Am 15.05.2015 fand an der GMS Riedenburg wieder das alljährliche Schulfest statt. In diesem Jahr lautete das Motto "Unsere Schulfamilie". Hintergrund hierfür war der Umstand, dass das Veranstaltungsdatum genau auf den Welttag der Familie fiel.

Daher legte sich die gesamte Schulfamilie der GMS Riedenburg auch mächtig ins Zeug und präsentierte in zahlreichen Workshops, die von Schülern und Eltern besucht werden konnten, ein äußerst vielfältiges und facettenreiches Angebot rund um das Thema Schule.

Nach einführenden Worten der Schulleitung und einer anschließenden Tanzeinlage der Tanzgruppe konnten in den verschiedenen kreativen Workshops Mosaike gestaltet, Lesezeichen aus Papyrus hergestellt, Perlenarmbänder gebastelt, Goldmedaillen gestaltet oder Blumen aus Filz gebastelt werden. Daneben ging es beim Federball spielen, Bowlen, Karate, Seilspringen und Cornhole-Spiel sportlich zu. Aber auch für musikalisch Interessierte war etwas dabei: Line-Dance, musikalisches Gestalten mit Orff-Instrumenten und Trommeln mit Djemben und Congas boten hierzu verschiedene Möglichkeiten. Darüber hinaus gab es weitere interessante Workshops wie etwa Schattenbilder gestalten und experimentieren im PCB-Raum. Abgerundet wurde das breit gefächerte Angebot von einem Barfußpfad und einem England-Quiz, so dass für jeden etwas dabei war.

Der Elternbeirat, ebenfalls wichtiger Teil unserer Schulfamilie, kümmerte sich in hervorragender Weise um das leibliche Wohl aller Beteiligten und trug so seinerseits zum überaus guten Gelingen unseres Schulfestes bei, bei dem sogar das angekündigte schlechte Wetter ein Einsehen hatte und einen großen Bogen um die GMS Riedenburg machte.

Vorstellung der Aktion "Ehrenamt macht Schule"

 

Damit das sehr erfolgreiche Projekt "Ehrenamt macht Schule" auch im kommenden Schuljahr wieder zahlreiche Teilnehmer hat, stellten die beteiligten Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse am 04.05.2015 den Schülerinnen und Schülern der 7. Klasse das Projekt und ihre jeweiligen Einsatzorte vor. Zu diesem Zweck versammelten sich die Schulleiterin, Frau Ferstl, die Koordinatorin des Projekts, Frau Frenzl-Merkl, die betreuende Lehrkraft der GMS Riedenburg, Frau Hafner, und die beiden genannten Klassen samt ihrer Klassenleiter im Computerraum. Die "Ehrenämtler" der 8. Klasse stellten mit kurzen und informativen Power-Point-Präsentationen, welche sie eigens dafür im Informatikunterricht erstellt hatten, ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten und wiesen auch auf die Vorzüge dieses Projekts für ihre bevorstehenden Bewerbungen um Ausbildungsplätze hin. So bleibt zu hoffen, dass in der 7. Klasse bei vielen Schülerinnen und Schülern das Interesse für eine ehrenamtliche Tätigkeit im kommenden Schuljahr geweckt werden konnte.

 

Besuch im Stadttheater Ingolstadt

 

Eine allen lieb gewordene Tradition führte die Grundschüler der GMSR auch heuer wieder ins Stadttheater nach Ingolstadt.

 

In freudiger Erwartung begaben sich die Klassen eins bis vier am Donnerstag, den 18.12.2014 um 8.00 Uhr zu den Bussen, um pünktlich an Ort und Stelle zu sein, wenn um 9.15 Uhr das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ (nach den Gebrüdern Grimm) gegeben wird. Die frühe Ankunft zahlte sich aus: Alle Buben und Mädchen unserer Schule durften in den vorderen Reihen des Theaters Platz nehmen und hatten so eine freie Sicht auf die Bühne und direkten Kontakt zu den Schauspielern. Von dem tollen Bühnenbild und den zahlreichen Interaktionen begeistert lebten alle im Publikum mit den Hauptfiguren Esel, Hund, Katze und Hahn und ihren Gegenspielern – den drei Räubern – mit. Szenenapplaus und „Zugabe“-Rufe zum Schluss bewiesen, dass in dieser kurzweiligen Stunde die Herzen aller Kinder, aber auch der Erwachsenen erreicht worden waren.

Von Freude erfüllt und mit dem „Iaah-miau-kikeriki-wauwau-Lied“ auf den Lippen verließen die beeindruckten jungen Zuschauer das Stadttheater und machten sich auf den Heimweg. Rechtzeitig zur Abfahrt der Schulbusse um 12.00 Uhr kamen alle wohlbehalten in Riedenburg an.

In der oft so hektischen Vorweihnachtszeit stellte dieser Theaterbesuch für Schüler und Lehrer sicher ein Highlight dar...

 

Friedensgebet an der Grund- und Mittelschule Riedenburg

 

Am Mittwoch, den 03.12.2014 fanden an vielen Schulen im Bistum Regensburg Friedensgebete oder Friedensgedenkminuten statt.

Auslöser dafür waren das Rosenkranzgebet für den Frieden in der Welt mit Lichterprozession am 10.10.2014 in Regensburg und die Ansprache von Bischof Dr. Rudolf Voderholzer. In dieser Ansprache ging er u.a. auf die Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai, eine erst 16-jährige Muslimin aus Pakistan, ein.

Auch die Grund- und Mittelschule Riedenburg beteiligte sich an dieser Aktion zum Frieden. Am Morgen begrüßte die Rektorin Frau Ferstl die SchülerInnen mit einer Durchsage und wünschte Ihnen einen friedvollen Advent. Die Klassen wurden aufgefordert zum Innehalten, zum Hinhören und zum Beten.

In verschiedenen Fächern und im Religionsunterricht wurde das Thema Frieden behandelt. So wurden eigene Gebete formuliert, Gedichte zum Frieden besprochen und gelernt oder Liedtexte bearbeitet.

„Shalom – Frieden – Salam!“

Bilder aus dem Bistum zu dieser Aktion gibt es unter: www.bistum-regensburg.de

 

Tage der Orientierung in der 9. Klasse

 

Die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse waren vom 05.11 bis 07.11.2014 zusammen mit ihren Lehrern Frau Robin und Herrn Oettl im Kloster Ensdorf, um dort über verschiedene Themen, die für sie in ihrem Leben wichtig sind, nachzudenken und sich darüber auszutauschen. In der gemeinsamen Freizeit wurde gewandert, gebastelt, gespielt und Sport getrieben. Alle Teilnehmer traten nach drei schönen Tagen mit neu getankter Kraft für das anstrengende Abschlussjahr ihre Heimreise an.

 

Niederbayerische Schulschachmeisterschaften

 

Zum dritten Mal in Folge konnte die Grundschule Riedenburg eine Mannschaft zur Niederbayerischen Schulschachmeisterschaft schicken. Die Mannschaft, bestehend aus Lukas Uttlinger, Julia Huber, Leon Moor, Corinna Kelp und Kamil Jarosz, belegte unter den 24 Mannschaften mit 7:7 Punkten und 15:13 Brettpunkten den 11. Platz.

Die erfolgreichsten Punktesammler waren Lukas Uttlinger an Brett 1 mit 5:2 Punkten und Kamil Jarosz aus der 2. Klasse mit 4,5:1,5 Punkten.

Auch wenn erwartungsgemäß die Verteidigung des im Vorjahr sehr überraschend errungenen Titels als Niederbayerischer Schulschachmeisters nicht gelang, wollen die Grundschule Riedenburg und Trainer Reinhard Blodig im Herbst wieder einen Schachkurs anbieten und versuchen eine neue Mannschaft aufzubauen. Als Starttermin des Kurses wurde Montag, der 28.09.2015 um 15 Uhr ins Auge gefasst.

Schulschachmannschaft 2014/15

 

Schuljahr 2013/14

Abschlussfahrt der 9. Klasse in die Toskana

Die 9. Klasse der Mittelschule Riedenburg fuhr vom 05. bis zum 09. Mai zusammen mit ihrer Klassleiterin Frau Haydn und ihrem Religionslehrer Herrn Knittl als Abschlussfahrt in die Toskana. Nach Anfunft in Marina di Pietra Santa, einem Küstenort in der Toskana, wurden die Zimmer bezogen und sogleich die nähere Umgebung des Hotels erkundet.  Am Dienstag besichtigte die Reisegruppe vormittags unter Führung einer ortskundigen Reiseleiterin die weltberühmten Carrara Marmorsteinbrüche. Der Nachmittag wurde teilweise am Strand oder beim Bummeln durch Marina di Pietra Santa verbracht. Am nächsten Tag ging es mit dem Zug von La Specia aus zu verschiedenen typisch toskanischen Bergdörfern. Die Rückfahrt erfolgte dann mit dem Schiff. Gemeinsam wurde auch der Abend verbracht. Am Donnerstag ging es zunächst zum berühmten "Schiefen Turm von Pisa" und danach folgte eine Stadtführung durch Lucca, ehe es mit dem Bus wieder zurück nach Hause ging. Für die gesamte Reisegruppe war es eine unterhaltsame und schöne Abschlussfahrt nach Italien.

"Winterolympiade"

Um den künftigen Schulanfängern den Übergang von der Kintertagesstätte zur Grundschule zu erleichtern bzw. in einzelnen Fällen evtl. auch die Angst vor der neuen Lernumgebung zu nehmen, hatte die Grundschule im Rahmen der Kooperation  die KiTa`s Maria Schutz und St. Johannes zur Winterolympiade eingeladen. In der Turnhalle konnten sich die künftigen Schulanfänger aus den KiTa`s mit den Erstklässlern der Grundschule in verschiedenen Disziplinen sportlich messen. Neben Rodeln, Biathlon, Skispringen und Eisschnellauf bot sich sich den den jungen Sportlern auch beim Skilift, Hundeschlittenrennen, Schlittschuhslalom sowie bein Schneepflugrennen die Möglichkeit, Ausdauer und Fitness zu demonstrieren. Nach der großen Anstrengung gab es an der Saftbar eine Erfrischung, bevor es an die Verleihung der Medaillen ging.

Stolz über ihren Erfolg und mit Medaillen behangen wanderten die Kinder in ihre KiTa`s bzw. Klassenräume zurück.

Schuljahr 2012/13:

Abschlussfahrt der 9. Klasse nach Brenzone am Gardasee

Am 14. Mai fuhr die Klasse 9 der Mittelschule Riedenburg mit Frau Hafner und Herrn Gierstorfer zu ihrer Abschlussfahrt an den Gardasee.

Kaum angekommen wurden sofort die Bademöglichkeiten am See ausprobiert. Am 15. Mai besuchten die Schüler Venedig und bestaunten die Stadt im Wasser. Manche waren aber noch mehr von den vielen Shopping-Möglichkeiten fasziniert. Das schöne Wetter an diesem Tag endete mit einem Regensturm am Abend. Der dritte Tag sollte ganz dem Spaß im Vergnügungspark Gardaland gewidmet sein. Leider waren aber fast alle Schüler um die Mittagszeit schon so nass vom Dauerregen, dass die Rückfahrt zum Hotel beschlossen wurde. Hier gab es noch einen langen lustigen Abend, der mit einer Geburtstagsfeier beendet wurde. Am Morgen darauf ging es wieder heimwärts.

Patenaktion zum Welttag des Buches

Anlässlich des 200jährigen Jubiläums der Märchen und Sagen der Brüder Grimm trafen sich am Welttag des Buches die Klassen 1b und 3a zu einer besonderen Unterrichtseinheit. Nachdem zuerst gemeinsam der Begriff "Märchen" definiert und wesentliche Merkmale genannt wurden, lasen die Drittklässler mit ihrem Patenkind aus der 1. Klasse "Das Rotkäppchen". Anschließend durften die Patengruppen je nach Interesse aus einem reichhaltigen Angebot "Rotkäppchenaufgaben" wählen. Mit viel Freude und Elan auf beiden Seiten wurden z.B. Anmalbilder, Bilderpuzzles, Dialoge, Bildergeschichten und Zahlenrätsel bearbeitet. Am Ende eines gelungenen Vormittags freuten sich beide Klassen auf weitere Patenaktionen.

Gemeinsam am "Unsinnigen Donnerstag"

Nach dem Erfolg im letzten Schuljahr hatte sich auch dieses Jahr jede Klasse ein gemeinsames Motto ausgedacht, das sie am "Unsinnigen Donnerstag" in die Tat umsetzte.

In der Sporthalle versammelten sich dazu die Klassen 1 bis 9 der Grund- und Mittelschule. Die Schülersprecherin Diana Beirid führte durch das Programm. Man konnte Cowboys- und -girls, Indianer, Zwerge, Geheimagenten, Waldbewohner, Krankenhauspatienten, Weihnachtsmänner und -elfen, Touristen, Tiere, Handwerker und vieles mehr entdecken.

Jede Klasse präsentierte ihre Maskierung und wurde mit Beifall des Publikums und einem süßen Dankeschön der SMV bedacht. Am Ende der Veranstaltung tanzten mit großer Begeisterung alle von groß bis klein den "Gangnamstyle".

Kess-Projekt Schach

In den nächsten Monaten werden Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule mit Unterstützung von Frau Schwarzmeier und Herrn Blodig das Schachspiel in all seinen Varianten erlernen bzw. verfeinern. Auch eine Teilnahme einer Schulmannschaft am Schulwettbewerb Schach ist geplant.

Kess-Projekt Pop und Jazzdance

Unter Leitung von Frau Campe üben seit mehreren Wochen Grundschülerinnen mit großem Engagement das Tanzen. Die Schülerinnen freuen sich bereits darauf das Erlernte auf unserem Schulfest vorzuführen.

Kinderpunschverkauf der SMV

Während der kalten Jahreszeit organisierte die SMV  unterstützt von Verbindungslehrerin Frau Hafner einen Kinderpunschverkauf für die Schülerinnen und Schüler während der Pause. Die Schüler nahmen das Angebot von einem Euro für einen heißen Becher Kinderpunsch und einem Keks aufgrund der frostigen Temperaturen gerne an. Der Erlös dieser Aktion kommt der SMV zugute.

Der Nikolaus war da!

Am 06.12. war der Nikolaus zu Besuch bei uns und brachte den Schülerinnen und Schülern eine kleine Überraschung mit. Der Nikolaus besuchte alle Grundschulklassen und hatte auch für die Mittelschulklassen kleine Geschenksäckchen des Elternbeirats dabei, worüber sich die Schüler sehr freuten.

"Weihnachtsleckereien"

Unter Anleitung von Frau Schels bereiteten mehrere Mittelschülerinnen und Mittelschüler an einem Nachmittag in der Schulküche gemeinsam verschiedene "Weihnachtsleckereien" zu.

Nach der Begrüßung durch Herrn Oettl  und der Einweisung durch Frau Schels gingen die Schüler mit großem Eifer ans Werk. Mit dem nötigen Hand- und Fingergeschick stellten sie eigene Pralinen her und erfuhren zahlreiche Informationen über die Tätigkeit einer Konditorin.

Projekt Klassenzimmergestaltung

Die Klasse 8 unternahm zusammen mit ihrer Klasslehrerin Frau Haydn das Projekt "Neugestaltung unseres Klassenzimmers". Zuerst sammelten die Schüler gemeinsam Ideen für die Verschönerung der Wände z.B. Farbgebung und mögliche Motive. Die Schüler teilten sich in verschiedene Gruppen ein, die jeweils für die Gestaltung einer Wand verantwortlich waren. Nach der gründlichen Planung war es dann endlich soweit:

Mit vollem Eifer und der Hilfe von Herrn Adamczyk wurden die Wände mit grüner und blauer Farbe grundiert. Zur weiteren Verschönerung zeichneten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Motive  auf. Nach etlichen Arbeitsstunden war das Projekt vollendet. Die Schüler fühlen sich nun in ihren  selbst gestalteten "vier Wänden" rund herum wohl.

Schuljahr 2011/12:

Theateraufführung der Schulspielgruppe

Ein großer Erfolg war die Aufführung des Dschungelbuchs für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule.

Am Donnerstag, den 19.07.12 führte die Schulspielgruppe der zweiten Klassen unter der Leitung von Frau Wittmann das Theaterstück "Mogli im Dschungel" auf.

Zur Einstimmung sang der Schulchor den Kanon "Jetzt gehts los".

Die Klasse 3a mit ihrer Klassleiterin Frau Erdl war für den musikalischen Teil verantwortlich.

Die instrumentale Begleitung übernahm die 5. Klasse mit ihrer Klassleiterin Frau Robin.

Die Darsteller mit ihren ausgefallenen Kostümen zeigten großes schauspielerisches Talent und die zahlreichen Zuschauer waren begeistert. Eltern, Schüler und Lehrer spendeten den jungen Akteuren großen Beifall.

Erste Hilfe Kurs der 9. Klasse

Unter Anleitung von Herrn Puschmann vom BRK Riedenburg absolvierten die Schüler der 9. Klasse einen ganztägigen Kurs in Erster Hilfe.

Sowohl theoretische Kenntisse als auch viele praktische Übungen standen auf dem Programm.

Dabei lernten die Schülerinnen und Schüler nicht nur den richtigen Umgang mit leichten Verletzungen kennen,  sondern erprobten auch verschiedene lebensrettende Techniken und Maßnahmen.

Der Kurs leistet einen wichtigen Beitrag zum verantwortungsvollen Handeln  der Schülerinnen und Schüler bei Unfällen aller Art.



Osterbasteln

Am Donnerstag, den 22.03., veranstaltete die SMV unter Leitung ihrer Verbindungslehrerin Frau Robin einen Osterbastelnachmittag für die Grundschulkinder. Über 130 Kinder bastelten mit großer Freude verschiedene Ostermotive (Hasen- und Küken-Mobile, Serviettenringe, Kresse-Eier, Eierbecher). Tatkräftige Unterstützung erhielten die Grundschüler dabei von älteren Mitschülerinnen und Mitschülern aus der Mittelschule.

Unsinniger Donnerstag

Unsinniger Donnerstag bedeutete in diesem Jahr für alle Klassen nicht Luftschlangen, Konfetti und Polonaise, sondern ein Klassenmotto zu finden und sich entsprechend gemeinsam zu verkleiden. Neben der Stärkung der Klassengemeinschaft und der Teamfähigkeit, waren der Spaß und die Kreativität bei der Entwicklung und Verwirklichung der Ideen im Mittelpunkt.

Eine unabhängige Jury aus Schülersprecherinnen und Klassensprechern überzeugte sich dann bei der Prämierung der Sieger davon, was die Schüler in der Klassengemeinschaft auf die Beine gestellt haben.

Beeindruckt von den Ergebnissen und mit viel Beifall bedacht, wurden folgende Klassen als Gewinner mit selbst gebastelten Faschingsorden und Schaumküssen ausgezeichnet.

Sieger der 1. und 2. Klassen: Klasse 1a als "Die kleine Raupe Nimmersatt"

Sieger der 3. und 4. Klassen: Klasse 3a als "Zirkus"

Sieger der 5. bis 9. Klassen: Klasse 5 mit dem Motto "Fluch der Karibik"

Bilder der Siegerklassen folgen in Kürze

Valentinstagaktion der SMV

Am 14. Februar war es mal wieder so weit...

Unsere Schülersprecherinnen und Klassensprecher waren wie auch schon letztes Jahr als "Valentinsboten" unterwegs. Die Tage zuvor konnten die Schüler in der Pause für andere Schüler diese lieben Grüße "auf den Weg schicken".

Eifrig gingen die Vertreter der SMV dann von Klassenzimmer zu Klassenzimmer und verteilten auf diesem Wege 250 Valentins-Lollys in Herzform jeweils mit einem kleinem Valentinsgruß vom Absender und erfreuten so manches Herz.

 

Theatervorstellung für die Grundschule

Stefan Knoll vom Theater Maskara führte für alle Grundschüler das Theaterstück "Die Kristallkugel" vor. Mit kunstvollen, selbst gefertigten Masken schlüpfte er in die Rollen des Stücks, wechselte blitzschnell nicht nur Bühnenbild, sondern auch Stimme, Mimik und Körperhaltung und verlieh so den verschiedenen Figuren verschiedene Charaktere. Auf eindrucksvolle Weise zog er damit alle Zuschauer in seinen Bann und erntete viel Beifall von unseren Schülern.

 

Adventsbasteln für die Grundschule

Am 15. Dezember veranstaltete die SMV unter Leitung ihrer Verbindungslehrerin Frau Robin einen Bastelnachmittag für die Grundschule.

Über 80 Grundschülerinnen und -schüler bastelten mit Unterstützung zahlreicher Helferinnen und Helfer aus der Mittelschule verschiedene weihnachtliche Motive.

Wir danken allen Beteiligten für den großen Erfolg dieses Projekts!

 

Riedenburger Weihnachtsmarkt

Die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen verkauften zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Robin und Frau Janker selbst gebastelte Bascettasterne auf dem Riedenburger Weihnachtsmarkt.

Der Erlös wird für Schullandheimaufenthalte der beiden Klassen verwendet.

Wir danken allen Helfern, Beteiligten und Käufern für die Unterstützung und den großen Erfolg der Aktion.

 

 

Tage der Orientierung

Vom 21. bis 23. November war die 9. Klasse zusammen mit ihrer Religionslehrerin Frau Schach und ihrem Klassenleiter Herrn Oettl für drei Tage im Diözesanjugendhaus Schloss Pfünz.

Die Schüler setzten sich dort mit Themen des Erwachsenwerdens auseinander und konnten sich über Probleme der Pubertät austauschen.

Aber auch die Klassengemeinschaft wurde durch vielfältige Spiele und gemeinsame Abende gefördert.